Schwimmwühlen

Haken- oder Zebra Schwimmwühle

                                                                                                                                          Foto: Tilo Meyer

Potomotyphlus kaupii (Berthold, 1859)

Klasse:                              Lurche (Amphibia)

Ordnung:                          Schleichenlurche (Gymnophiona)

Familie:                             Typhlonectidae

Gattung:                           Potomotyphlus

Art:                                    kaupii

Herkunft:                          Nördl. Südamerika, im Amazonas-, und Orinoco-Flußsystem

 

Biotop:                              Langsam fließende Gewässer bzw. im Schlamm deren Uferböschungen, lebt versteckter als T. natans

Größe:                               50 - 60 cm (bis 70cm!), Länge ähnlich wie T. natans, aber viel dünner bei
                                           gleicher Länge


Alter:                                 wohl ähnlich wie T. natans, mir liegen aber keine Informationen vor

Geschlechts-                    M Kloake rund und stark vergrößert, W Kloake spitz und unscheinbar
unterschied:

Temperatur:                      ca. 26 - 28°C

pH-Wert:                           6,0 - 7,0 

Gesamthärte:                   <  12°            

Aquarium:                        min. 100 cm für adulte Tiere mit vielen Verstecken und dichter Bepflanzung,
                                          keine helle Beleuchtung


Vergesellschaftung:        Gruppe ab 5-6 Tiere, KEINE Einzelhaltung!

Futter:                               Lebend-, Frost- und Trockenfutter

Nachzucht:                       möglich, mir liegen aber keine Informationen vor

ACHTUNG:                       Ein Schwimmwühlen-Aquarium muss absolut ausbruchsicher gestaltet
                                          werden. Die Tiere finden schnell jede Öffnung und können entkommen und
                                          verenden vielleicht unbemerkt.

Schutzstatus: 
                kein Schutzstatus. die Tiere werden aber nur ca. ein oder zweimal im Jahr
                                          über Peru eingeführt


Hier eine kurze Haltungszusammenfassung über P. kaupii von meinem Freund Tilo Meyer, der ebenfalls begeisterter Schwimmwühlen Halter ist.

Im Gegensatz zu T. natans schwimmen P. kaupii nur bei Dunkelheit frei durchs Aquarium. Wenn man sie tagsüber zu Gesicht bekommt, halten sie sich oft mit dem Schwanz irgendwo fest, so das sie sich schnell zurück ziehen können wenn Gefahr droht.
 
Luft holen P. kaupii wesentlich seltener als T. natans. Der Großteil des benötigten Sauerstoffs wird wohl über die Haut aufgenommen. Oft bewegen sie ihren Körper hin & her, vielleicht um die "Sauerstoff-Zirkulation" zu verbessern.
 
Tagsüber sieht man sie selten, zum Fressen kommen sie aber trotzdem raus. 
 
Sie verbringen mehr Zeit vergraben im Bodengrund  als T. natans.
 
Bei gleicher Länge sind sie deutlich dünner als T. natans, der Kopf ist im Verhältnis zum Körper auch sehr klein, mit großen Futterbrocken kommen sie nicht so gut zurecht. 
 
Bei der Häutung wird die eigene alte Haut aufgefressen.
 
Eine Wassertemperatur von 26°C - 28°C scheint für diese Art optimal zu sein.


Blick in das Aquarium von Tilo Meyer bei der Fütterung seiner P. kaupii

                                                                                                                              Foto: Tilo Meyer

Geschlechtsunterschied von P. kaupii
Deutlich ist das "dicke" Schwanzende des Männchens zu sehen, darunter das "unscheinbare" Hinterteil des Weibchens

                                                                                                                                    Foto: Nicki Geisler

Fütterung mit Frostfutter

                                                                                                                              Foto: Nicki Geisler

Heizstäbe können gefährlich für die Tiere werden. Achtung vor Verbrennungen!
(Schutzkorb verwenden)

                                                                                                                                 Foto: Nicki Geisler


Literatur/Bildnachweise

Tilo Meyer
Nicki Geisler

Bild Verbreitungsgebiet Schwimmwühlen

https://de.wikipedia.org/wiki/Amazonas


Die Angaben aus dieser kurzen Haltungsbeschreibung sind persönliche Erfahrungswerte von Tilo Meyer.
Vielen Dank dafür!