Schwimmwühlen

Kleine Wabenkröte




Pipa parva (Ruthven & Gaige, 1923)


Klasse:                              Lurche (Amphibia)

Ordnung:                          Froschlurche (Anura)

Familie:                             Zungenlose (Pipidae)

Gattung:                           Wabenkröten (Pipa)

Art:                                    parva

Herkunft:                          Nordosten Kolumbiens und der Westen Venezuelas

 

Biotop:                              Meist in stehenden, beschatteten Gewässern, Wassergräben oder Tümpeln.

Größe:                               5-6cm, die Weibchen sind etwas größer als die Männchen

Alter:                                 k. A.

Geschlechts-
unterschied:                     Männchen haben kräftigere Arme und haben etwas "breitere Hüften", bei   
                                          Weibchen ist die Ringwulst um die Kloake etwas stärker ausgebildet

Temperatur:                      22 - 27°C, kurzzeitig bis 30°C kein Problem

pH-Wert:                           5,0 - 6,0 

Gesamthärte:                   k. A.           

Aquarium:                        min. 60 cm für eine Gruppe drei bis vier adulter Tiere mit vielen Verstecken 
                                          und Bepflanzung als Ruheplätze, keine zu helle Beleuchtung


Vergesellschaftung:        In Gruppen untereinander problemlos möglich, auf eine 
                                          Vergesellschaftung mit Fischen sollte verzichtet werden, da diese die  
                                          Wabenkröten oft zu sehr stressen und diese sich dann nur verstecken im
                                          Becken und keine Fortpflanzungsaktivität zeigen

Futter:                               Lebend-, und Frostfutter aus dem Aquaristikbereich, Regenwürmer und
                                          Insekten (Anflugnahrung!)

Nachzucht:                       relativ problemlos möglich, bei guter Fütterung setzen die Weibchen schnell
                                          Laich an und können alle vier bis sechs Wochen Eier ablegen, sehr
                                          interessantes Fortpflanzungsverhalten dieser Art, weitere Angaben zur
                                          Aufzucht der Quappen finden Sie in spezieller Literatur über Wabenkröten
,
                                          z.B. im Buch von Kriton Kunz
Krallenfrösche, Zwergkrallenfrösche,
                                          Wabenkröten
, daher mache ich hier keine weiteren Angaben

Schutzstatus: 
                kein Schutzstatus


Wabenkröten fressen bis sie fast platzen!

Regenwürmer sind eine bevorzugte Nahrung für Wabenkröten

Zwei junge Wabenkröten streiten sich um ein Regenwurm-Stück

Literatur/Bildnachweise

  • Alle Bilder © Torsten Laicher
  • Krallenfrösche, Zwergkrallenfrösche, Wabenkröten von Kriton Kunz
Die Angaben aus dieser kurzen Haltungsbeschreibung sind persönliche Erfahrungswerte aus meiner Haltung.